540cid Big Block/LPG Chevy Impala-Projekt

Diskutiere 540cid Big Block/LPG Chevy Impala-Projekt im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Ich interessiere mich schon einige Zeit für alternative Treibstoffe und nicht nur wegen des Preises, ein ruhiges Gewissen ist für mich eine schöne...

  1. #1 hannes_slanec, 23.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich interessiere mich schon einige Zeit für alternative Treibstoffe und nicht nur wegen des Preises, ein ruhiges Gewissen ist für mich eine schöne Sache die mir auch ein bisschen was wert ist.

    Nun bin ich vom Zufall in diese Materie gestoßen worden da ich auf eBay eine Zavoli Zeta LPG-Anlage aus einem Chevy Tahoe mit 5,7ltr V8 gefunden habe und diese äußerst günstig erstehen konnte.

    Einigen Anfragen bei der Fa Zavoli nach werde ich für mein Projekt, einem

    540cid (8,9ltr Big Block Stroker-V8) einen zweiten Verdampfer benötigen, aber dies hat ja noch Zeit, der Motor ist noch in Teilen.

    Ich habe gelesen dass hier im Forum über die Umschalttemperatur von Benzin auf LPG geschrieben wurde, kann man nicht nur LPG fahren.
    Ich währe sehr geneigt den Benzintank zu demontieren und nur LPG zu fahren und hoffe dass dies kein Problem darstellt.

    Eine andere Frage betrifft das Einspritzsystem.
    Ist eine LPG-Anlage eine vollwertiger, zweiter Einspritzkreis (ich meine da sind eigene Injektoren, Kabelbaum, Computer und was weiß ich noch alles dabei)?
    Ein eigenes geschlossenes System? Dann könnte ich mir ja das teure Aftermarket-EfI-System sparen dass ich kaufen wollte.

    Zu guter Letzt wären noch Firmen die mir dieses System einbauen und kalibrieren könnten interessant.
    Ich lebe übrigens in Österreich.

    Bin schon mal auf eure Anregungen gespannt


    Ps.: Ach ja, auf dem Tank steht:

    Lt 140 , Durchmesser-Zeichen 40 , 80% MAX

    was heißt´n das? Ist das ein 140Liter Tank wovon 112 Liter (das wären 80% von 140Lt) nutzbar sind?


    Danke Hannes
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 24.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Hi
    schönes Auto - da hatten die noch Formen :-)
    So eine Gasanlage kann eigentlich nix - sie macht nur nach was die Benzineinspritzung vorgibt.
    Aber nimm doch eine Aftermarket FI und häng da statt der Benzindüsen die Gasdüsen dran. Die Steuerung kannst du schön selber programmieren. Ich hatte sowas Gedanklich schon mal fertig: MD-Rennsporttechnik
    Damit würde es super gehen, oder was von Holley halt.
    Was für Köpfe kommen da drauf? Alu?? Wegen der Ventilsitze.
     
  4. #3 hannes_slanec, 24.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Dart 320 Aluminium

    (hoffe der Link funtioniert bei Interesse www.dartheads.com/download_file.php?pvk=368)

    Das heisst, bei einer Aftermarket EFI soll ich auf die ganze Verkabelung die ich mit gekauft habe und die zu der LPG-Anlage gehört weglassen, den Computer auch.

    Andererseits hab ich jetzt gelesen dass man ein LPG-Auto ohne Benzin garnicht fahren kann weil der Motor für das Gas eine gewisse Temperatur braucht.
    Ist das so?

    Werde mir mal den Link ansehen den Du gepostet hast.


    Vielen Danke für die Antwort


    Gruss Hannes ; )
     
  5. #4 V8gaser, 24.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Ja, du ersetzt einfach das Benzingedöns durch die Gasteile. Der Verdampfer braucht zwar etwas Wärme um in die Gänge zu kommen, aber der Impala wird ja sowieso nur im Sommer bewegt und der Big Block dürfte ruckzuck genug Wärme liefern.
    Ich hatte hier mal ne 79ér C3 da war schon ein 383 stroker drin mit Edelbrook Vergasung. Die haben wir auf die Einspritzanlage von einer verunfallten C4 mit einem L98 umgebaut. Aber selbst mit verschiedenen Chips kam das original Steuergerät damit nicht richtig klar. Wir haben dann die Holley Einspritzung gekauft - eigentlich nur das Steuergerät, der Kabelbaum ist ja fast identisch. Und dann kam die Idee mit dem Gas und monovalent (also richtig, ohne 15l Benzin und so). Glaube Accel hatte Düsen die für den Gasbetrieb gepasst hätten. Aber das bei Gasmangel Feierabend ist...und ein paar andere Kleinigkeiten haben uns dann wieder davon abgebracht. Bei dem Vorschlag ne Campingbuddel als Reservekanister zu benutzen wäre der TÜV man bald zusammengebrochen. Er meinte dann im Spass: Baut euch doch ne Vorrichtung für 10 Stechkartuschen.

    Wenn der Motor eh gleich für den Gasbetrieb gebaut wird - Verdichtung hoch, ordentlich Frühzündung - und das Getriebe macht ne Grätsche. Das dürfte selbst für ein TH 400 zuviel werden.
     
  6. #5 hannes_slanec, 25.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke V8gaser!


    Scheinst ja echt mal einer zu sein der Ahnung hat, ich halte nämlich von der Szene in Ö und De nicht so viel, was soll ich sagen, verchromte Stahlfelgen, Hi-Jackers und Graphities anstatt Alufelgen, Air-Ride und Primer :D

    Du blickst voll druch, der Imp ist ein reines Sommerfahrzeug.
    Ich wollte mir die Einspritzerei von Electro-Motive nehmen da ich plane diesen Motor mit 2 Turbos zu fahren und die E-Motive kann 2 Einspritzdüsen pro Zylinder handlen.

    Ich weiss halt überhaupt nicht wie diese LPG EFI eingreift, ich dachte mir ja kurze Zeit ich kann auch nur diese Einspritzung fahren, monovalent.

    Vielleicht kannst Du mir mal ne kurze Liste mit den Problemen die ich hätte machen damit ich mal einen Einblick bekomme.

    Auf Deiner Seite hab ich mich nicht ganz zurechtgefunden, sollte da was mit V8 und LPG sein?

    Danke vorerst mal.

    Hannes
     
  7. #6 V8gaser, 25.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Ich habe sehr lange in einer GM Vertretung gearbeitet - nicht Opel, die richtigen GM´s!
    Und da ist mir so einiges untergekommen - zumal mein Chef mit Karl aus München befreundet ist, und die machen Sachen......

    Ein Gassteuergerät macht nur nach was das BenzinSG vorgibt - einige Anpassungen, aber das wars. Ohne Einspritzsignal macht das Dingens nix.
    Deshalb brauchst du eine Steuergerät das die Maschine steuert - ob nun mit Sprit oder Gas - egal.
    Auf dem link von mir ist nix mit Gas zu finden. Die haben nur ne nette EFI Steuerung, aber mittlerweile würde ich auf die von Holley zurückgreifen. Lange hatten die ja nur was in Richtung TBI, aber mit dem Comander 950 Set hast alle Möglichkeiten der Welt. Irgendwann läuft das in einem meiner BMW´s - wenn ein Blower drunter hängt :-)
     
  8. #7 hannes_slanec, 26.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kennst Du das Video auf YouTube mit dem Datsun 260 ZX, oder so heisst das Auto mit einer 350LT1 mit so einem Centrifugal-Blower (Vortech oder sowas)?

    Musst mal nachschauen, die Performance ist absolut extrem.

    Also um die EFI komme ich nicht herum?

    Aber ich kann eine LPG-Anlage monovalent fahren?

    Wie kommt dann der Motor auf die Wärme die er braucht?

    Oder ist es im Sommer einfach warm genug draussen?


    Hast Du eine private Werkstatt oder wie arbeitest Du?


    LG Hannes
     
  9. #8 hannes_slanec, 26.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Da ist das Video, damit Du Dich gleich drauf einstellen kannst was Dein Auto machen wird

    :D

    YouTube - datsun 240 Z

    Hast Motoren auf der Seite?

    Den 350er mit TH350 der in meinem Impala drin ist wird von mir eigentlich nicht mehr benutzt.
    Ist beides vor kurzem neu aufgebaut worden und hat ein Edelbrock-Performer-Intake und ein paar weitere Goodies.

    So wie er jetzt ist geben wir ihm ehrliche 250PS, ist nicht die Welt aber wenn es ein Motor wirklich hat ist es auch wieder nicht so schlecht verglichen zu den 300-350PS-Motoren die nicht mal 200 haben :rolleyes:

    Vielleicht kann man auch einen Deal machen.

    Gruss Hannes
     
  10. #9 V8gaser, 27.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Von diesen Paxton oder Vortec Blowern halte ich nicht viel. Das ist ne billige Lösung zum Nachrüsten. Ich steh mehr auf Roots Gebläse. Hab als Letztes einen CJ7 den ich schon vor Jahren auf einen 350 four bolt umgebaut hatte, mit nem Weiand nachgerüstet. Da der Motor eigentlich nicht dafür gedacht war (Verdichtung bei 10,5 zu1) lief der Blower mit underdrive - da hab ich extra ne andere Riemenscheibe drehen lassen. Aber ganz nett wenn so ein Teil mit Allrad im dritten Gang (Schalter!) quer wegschmiert...
    Für die Strasse eigentlich unbrauchbar, aber der Besitzer fährt mit dem Ding eh nur auf Treffen. Meinen Vorschlag nur das Gehäue vom Blower zu verbauen passte ihm gar nicht - wenn schon, dann soll er auch funktionieren. Uns ist beim Bedüsen vom Vergaser schon das hintere Kardangelenk geplatzt - da arbeitet jetzt was aus dem klein LKW Bereich.
    Ein Besuch auf dem Prüfstand war umsonst da beim Beschleunigen unter Vollast immer die Hinterräder auf den Rollen durchgedreht haben. Selbst Gewichte und runterspannen mit Spanngurten waren ohne Erfolg. Schade, hätte gerne gewusst was der Drehmoment bringt.
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Also nur auf Gas fahren, ist schon schwierig mit einer Verdampfer-Anlage. Wenn ich meinen Jeep kalt starte auf Gas, dann stottert er sehr stark und braucht schon einige Meter, bis er wirklich brauchbar am Gas hängt.
    Und da der Chevy Big Block sicherlich einiges Mehr braucht, besonders in der Warmlaufphase, wird er mit kalten Verdampfern sicherlich kaum laufen.
    Hab ebenfalls eine Zavoli Alsei mit "S"-Verdampfer verbaut.
    Mein 540er hat 2 Verdampfer vom Typ "S". "N"-Verdampfer haben zu wenig Durchsatz, nur zur Information!
     
  12. #11 hannes_slanec, 27.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja die gehen gut, meine Freund hatte in einer 72er Chevelle eine 350er mit Dyers 671 Blower und geporteten Köpfen, mit normalen 275ern, also jetzt keine speziellen Rennreifen oder Slicks fuhr der 4,9sek auf Hundert km/h.

    Gemessen mit einem Vericom-Fliehkraftmessgerät. PS hatte er nichtmal 300, aber Torque war irre!!!

    540er BMW? Oder sag bloß Du hast auch eine 540cid?

    Mit dem Verdampferzeug kenne ich mich nicht aus, der Generalimporteur von Zavolie meinte ich brauche 2.

    Ob es jetzt ohne Benzin gehen wir oder nicht hab ich noch immer nicht ganz begriffen. Wieviel ist ein paar Meter mit ruckeln und stottern. Gibt es nichts das wie eine Vorwärmanlage fungiert um den Kaltstart zu erleichtern?

    Danke Hannes
     
  13. #12 hannes_slanec, 27.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich sah nicht das ein weiterer User mit dabei ist, dachte dass ich nur mit V8gaser dieses Thema behandle.

    Danke für die Info 540V8

    Gruss Hannes
     
  14. #13 V8gaser, 27.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Drum würde ich da einen Prins nehmen - der spielt sich mit dem m60/m62, auch den m70 schafft einer!
    Und da der Impala sicher Euro garnichts ist.....braucht er kein Abgasgutachten. Also kann er die Anlage zusammenstellen wie er möchte. Das Zavoli Steuergerät, evtl bei dem Vorhaben zwei Prins Verdampfer, und Düsen.....schätze da wären die Valtecs am flexibelsten. (und billigstem.)
    Das mit dem monovalent- wird ja ein Sommerauto. Wenn er da nach dem Erststart etwas zurückhaltend ist dürfte das gehen. Meil oller Jetta kennt nur Gasbetrieb...und der Transit von einem Freund auch.
     
  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Prins, ok. Aber er hat ja schon ne Zavoli-Anlage liegen, die er mit entsprechenden Einzelteilen ergänzen kann. Ein zusätzlicher Verdampfer + Magnetventil kostet nicht die Welt.
    Am wenigsten Probleme hätte er mit einer BRC Sequent Plug & Drive.
    Hier reicht ein Genius Max-Verdampfer.
    Habe damit einen Chevy-Express AWD mit 3 Tonnen Leergewicht , 5,3l/290PS umgerüstet....Null Problem.
    Wenn er ne Standheizung einbauen würde, dann könnte er locker auf Gas starten oder eine andere Vorwärmung (Heizelement am Froststopfen).
    Also das Fahrverhalten mit kaltem Verdampfer bezeichne ich jetzt mal als sehr bescheiden......bis unzumutbar.
     
  16. #15 hannes_slanec, 27.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Sind ja schon sehr interessante Fakten dabei.

    Ich habe für die Zavoli sogut wie nichts bezahlt.

    Der Generalimporteur sagte mir der Preis meiner Anlage beträgt 1200€ und ich habe gerade mal 200€ dafür bezahlt. Das heisst ich kann ruhig noch etwas Geld in zusätzlicher Komponenten investieren.

    Wie bekomme ich denn raus welche Grösse die Injektoren brauchen?

    Ausserdem plane ich ja diesen Motor als Twin-Turbo zu fahren und hätte gerne 2 Injektoren per Zylinder.

    Wie ist das bei einer herkömmlichen Anlage, wird Benzin sowohl also auch Gas durch die gleichen Injektoren eingespritzt oder gibt es jeweils eine Düse für Benzin und eine zweite LPG?

    Würde es durch die gleiche Düse gehen würde dass bedeuten dass immer noch alles über die original EFI läuft und das LPG-Steuergerät nur mitläuft.

    Das wäre gut dann könnte ich eine E-Motive EFI nehmen die 2 Injetktoren per Zylinder verwalten kann.


    ;) Hannes
     
  17. #16 V8gaser, 27.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Hmm, überleg mal: Gas - gasförmig, Benzin - flüssig. Zwei verschiedene Agregatzustände mit äußerst unterschiedlichen Energieinhalten......
    Icom bastelt schon länger an einer Flüssigeinspritzung, und Öcotec will das auch mit den gleichen Düsen machen. Nur wann und wie.....2012 soll die Welt untergehen, ob das vorher was wird....
    Was mich etwas wundert - das was du da bauen möchtest kostet ein irre Geld. Ich weiß was so ein Stroker kostet. Da wäre eine vernünftige Gaslösung Peanuts dagegen. Aber die Gasanlage soll aus billigem Mist bestehen....komisch....
     
  18. #17 hannes_slanec, 27.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wieso ist eine Zavoli billiger Mist????

    Ich versuche nur rauszufinden wie das ganze funktioniert um nur das zu verbauen was wirklich nötig ist.

    Ich meine die Electromotive-EFI kostet über 3000USD, natürlich hab ich mich erkundigt ob die LPG-Anlage ein Ersatz oder nur Zusatz ist.

    Ich will ja wissen was ich tue und nicht irgendwas zusammenbauen.

    Die Zavoli kostet neu 1200€, was ist da Mist bitte.
    Hat ja keiner gesagt dass ich nichts ausgeben will, wirkt das so?

    Verstehe ich jetzt nicht wirklich wovon Du redest.
     
  19. #18 V8gaser, 27.03.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Harch... dachte ich mir das das falsch rübekommt.
    Ich wollte nicht die Zavoli als billigen Mist darstellen - im Gegenteil, das ist eher eine der besseren Anlagen.
    Aber das Motörle das du da planst geht spielend in den fünstelligen Bereich (ich hab den aktuellen GM High Performance Katalog hier und weiß was ein ZZ 572 kostet...) Aber das ist ja nur der Motor ohne Lader etc - und nicht einmal der teuerste. Und ein 540er von World Products liegt auch schon in dem Bereich - eher drüber.
    Aber jeweils als standart Ware, also nix für Turbo vorbereitet und so. Also andere Kolben, spezielle Köpfe usw. Schon mal einen Motor aus USA kommen lassen? Selbst die Fracht für die Teile wenn du ihn hier bohren lässt gehen ins Vierstellige. Und dann find mal in D einen der die Welle wuchten kann - ja, es gibt solche Firmen, aber das kostet richtig....
    Ich hab mir mal für einen Camaro einen 383er gebaut. Summit war mir zunächst zu teuer, also selber nen Fourbolt besorgt (find so einen in D erst mal) und schon waren 500€ nur für´s bohren fällig. Ne 400er Welle umschleifen.....du telefonierst dir blutige Finger! Die Kleinteile - TRW Kolben, Pleuel, Lager - einzeln betrachtet günstig. Aber am Ende wäre der Gang zum GM Dealer hier und das ordern von einem original Replacement 383 mit 5500€ geradezu ein Schnäppchen gewesen....Ich hätte den von Summit nehmen sollen -Dart Köpfe drauf, blueprinted, für zZ 6700$ - plus Fracht, hier nochmal 19% Märchensteuer etc. Aber das ist nur ein Small Block!! Beim Big Block musst du in anderen Dimensionen denken!!!! Richtig schwer, richtig teuer.
    Also mal eben knapp 20k investieren, aber eine gebrauchte Gasanlage hinfriemeln....
    Verstehste jetzt was ich meine?
     
  20. Anzeige

  21. #19 hannes_slanec, 28.03.2009
    hannes_slanec

    hannes_slanec AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ne, überhaupt nicht, denn:


    Erstens ist die LPG-Anlage nicht billig, sonder günstig gekauft, was ein Unterschied ist oder hätte es die Alage besser gemacht wenn ich die ganzen 1200€ bezahlt hätte???

    Ob ich schon mal einen Motor von drüben geholt habe, na lass mal rechnen.....

    Na so ca 10Stk, zb eine 440/727 Mopar, eine LT1 mit 4l60 und kompletten Kabelbaum, eine Vortec 8100, 2x4l80E, eine 12-Bolzen-Achse und noch ein paar andere Sachen neben der 540er.

    Du musst das gescheit machen wenn Du was rüberholen willst, mit der Post oder UPS kannst Du das logischerweise nicht bezahlen. Ich kenne jemanden der Container von USA nach Ö schickt und mir auch auf so noch etwas geholfen hat wenn verständlich ist was ich meine....

    Meine 540er liegt schon hier auf dem Tisch, wurde in einem Machine-Shop gebaut, ist torque-plate-moly-honed, aline-honed, magna-fluxed, hat ein komplett geschmiedetes Rotaing Assembly und ist blueprinted und feingewuchtet bis 7000rpm.

    H-Beam-Rods sind verbaut und Sleeves sind eingezogen und was weiß ich was noch alles, die hab ich ja schon vor über einem Jahr bestellt.

    Dart 320 mit 2.300 Intake und 1.880 Exhaust Valves hab ich auch schon da. Der Motor ist so gut wie fertig, in meinem ersten Threat hab ich sogar Bilder vom Wagen und Motor, kann aber auch in einem anderen Forum gewesen sein.

    Du darfst nicht glauben dass Du einen Idioten vor Dir hast nur weil ich um Rat frage wenn es um LPG-Anlagen geht, zumindest hätte ich für eine 383er niemals soviel bezahlt wie Du.
    Ausserdem lasse ich nicht in Europe Arbeiten machen die hier nicht geläufig sind, in den USA aber am Tag 20x gemacht werden und das 5 Tage die Woche.

    Ich kann Dir also versichern, ich verbaue keinen Mist und kann mir leisten was ich baue, was aber nicht heißt dass ich mein Geld zum Fenster rausschmeissen muss.
     

    Anhänge:

  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Also ne gebrauchte Gasanlage ist aus Kostengründen immer noch besser als eine schlechte Neuanlage.
    Was kann schon kaputtgehen? Leitungen werden sowieso erneuert und Schläuche.
    Bei Zavoli kann man die Düsen überholen und die Verdampfer auch für wenig
    Geld überholen.
    Die Düsengröße wird mit einer Software (Tankeasy) über Zylinderzahl und Leistung errechnet. Bei 3mm ist aber Schluß und für Spezialfälle gibt es auch noch Injektoren TYP Super. Ich fahre mit meinen 286PS mit 2,6mm Düsen und Standart Injektoren.

    Meine Zavoli im BMW ist übrigens, wenn ich das mal zitieren Darf auch "billiger Mist", den ich kostengüstig gebraucht erworben habe.......funktioniert!
     
Thema: 540cid Big Block/LPG Chevy Impala-Projekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. big block motor gebraucht

    ,
  2. chevrolet impala lpg

    ,
  3. v8 big block gas umbau

    ,
  4. big block gebraucht,
  5. chevrolet impala autogas,
  6. zu verkaufen chevy big block,
  7. lpg für big block,
  8. gebrauchte chevy big block motorre,
  9. zündung einstellen bei lpg chevy small block,
  10. zündung einstellen big block 440,
  11. f,
  12. efi einspritzung Umrüstung lpg,
  13. big block mit gas betreiben,
  14. holley efi einspritzung,
  15. v8 einspritzanlage billig,
  16. gasumbau big block,
  17. holley efi und gasanlage,
  18. Big Block Motor auf LPG Basis,
  19. delar lager till 727mopar,
  20. zündzeitpunkt 383 camaro,
  21. mopar big block vor zündung einstellung,
  22. lpg gasanlage big block,
  23. chevy big block welches getriebe,
  24. chevy big bloch selber bauen,
  25. jeep cj7 big block einbauen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden