45000km LPG; viele schlechte Erfahrungen, trotzdem noch dabei!

Diskutiere 45000km LPG; viele schlechte Erfahrungen, trotzdem noch dabei! im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hi, ich bin zwar neu HIER, habe ansonsten aber schon reichlich LPG-Erfahrung. Ich habe die Schattenseiten der LPG-Fahrerei in voller Härte zu...

  1. #1 1aLandei, 04.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin zwar neu HIER, habe ansonsten aber schon reichlich LPG-Erfahrung.
    Ich habe die Schattenseiten der LPG-Fahrerei in voller Härte zu spüren bekommen, bin aber (schon aus Trotz!) immer noch dabei....

    Ich hoffe hier demnächst einige hilfreiche Unterstützung zu bekommen / geben zu können...

    CU 1aLandei
     
  2. Anzeige

  3. Rally

    Rally AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Willkommen hier im Forum.

    kannst du mal ein bisschen mehr Infos geben.

    Welches Auto ?
    Welche Probleme?
    Welche LPG Anlage ?

    Gruß Ralf
     
  4. #3 1aLandei, 05.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Will ich gerne alles beantworten - unter welcher Rubrik mache ich das am besten?

    Gehört ja irgendwie mehr in die Technikecke als hierhin, oder irre ich da?

    Schon mal grob vorweg:

    Citroen Xantia Break 1.8i 16V BJ '99
    Stargas Polaris
    Motorschaden

    Gruß Landei
     
  5. #4 Power-Valve, 05.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Von mir auch nen herzliches Willkommen.

    Deine Story kannst du gerne hier erzaehlen, dein Auto am besten im Showroom vorstellen...


    Gruss Uwe
     
  6. #5 1aLandei, 06.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also los:
    Nach ca 25000 km Gasbetrieb ist mir bei einer zügigen Langstreckenfahrt (Autobahn, bei 170 -180km/h) ohne jede Vorwarnung der Motor komplett verreckt. Er ist an keiner besonders erkennbaren Stelle geplatzt, der Zahnriemen war auch noch intakt, das Öl quoll einfach aus jeder nur erdenklichen Ritze. Ich hatte vor erst ca 2000km einen Ölwechsel gemacht, die Instrumente haben mich nicht (z.B. wegen Übertemperatur) gewarnt. Alles schien normal.
    Einige Zeit vorher ist schon mal eine Zündkerze samt Gewinde aus dem Kopf geflogen. Zur Reparatur musste der Kopf runter, um ein neues Gewinde einzusetzen.
    Jetzt ist meine Lambda-Sonde defekt, so dass der Wagen im Benzinbetrieb kaum am Laufen zu halten ist, sobald er aber auf Gas umschaltet einwandfrei läuft (immerhin besser als andersrum).

    Hartgesottene Leugner dieser Gasproblematik können nun behaupten, dass all diese Probleme auf andere Ursachen zurückzuführen sind, wie z.B.: mangelhafter Einbau der Gasanlage, falsches Öl, schlechte Wartung, schlechtes Fabrikat der Gasanlage, schlechtes Fahrzeugfabrikat etc.

    Dem möchte ich vorweg begegnen: In meinem Bekannten- und Familienkreis wurden reichlich ähnliche Erfahrungen mit anderen Wagen und anderen Gasanlagen gemacht.

    Die Kosten:
    Gasanalge + Einbau & Zulassung: 2150 Euro
    1. Motorreparatur : 550 Euro
    2. Motorreparatur (Austauschmotor + Einbau): 2250 Euro

    ERGEBNIS:

    Ich muss noch sehr, sehr lange (störungsfrei) Gas fahren, bis sich das rentiert ;-)

    Euer Landei
     
  7. #6 AndreasHannover, 06.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so, die rosarote Gasbrille ist abgesetzt. Wie kommst du denn auf einen Zusammenhang zwischen der Gasanlage und dem Motordefekt? Was genau war denn defekt?

    Gruß

    Andreas
     
  8. #7 InformatikPower, 07.11.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hmm OK, heftige Story...
    Aber warum fliegen dir die Kerzen / der Motor um die Ohren?
    Die "normalen" defekte, speziell bei weichen Ventilsitzen wäre, dass sich selbige verabschieden und neue gasfeste Ventilsitzringe eingesetzt werden (auf der Auslassseite...)

    Deines hört sich aber nicht danach an...

    Mich würde auch interessieren: Was ist geschehen?

    Weil eines ist klar: Normal ist weder die Kerzengeschichte, noch dass der Motor eine Selbstzerstörung vornimmt....

    Viele Grüße
    Daniela
     
  9. #8 vonderAlb, 07.11.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    45
    Ich verstehe das nicht ganz.

    War die Lambdasonde bereits VOR dem Motorschaden defekt oder ist die Lambdasonde jetzt (nach Einbau des Austauschmotors) defekt und du fährst damit (kaputter Sonde) rum? Nächster Motorschaden ist damit vorprogrammiert !!
     
  10. #9 1aLandei, 07.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Oh, da habe ich ja 'ne ganze Menge zu beantworten:

    1. Der Grund, aus dem die Zündkerze rausgeflogen ist, lässt sich nicht genau ermitteln. Entweder Materialermüdung durch Überhitzung oder sie ist (von wem auch immer) nicht richtig festgezogen worden. Dieser Schaden ist nicht mit Sicherheit auf den Gasbetrieb zurückzuführen. Die Vermutung liegt nur nahe, da so etwas ansonsten eigentlich nie vorkommt.

    2. Der Motorschaden war definitiv eine Überhitzung der Ventile! Unglücklicherweise wird eine solche Überhitzung offensichtlich nicht über die Kühlwassertemperturanzeige gemeldet. Das ersetzte Kerzengewinde war noch i.O. , daran hat es nicht gelegen.

    3. Die Lambda-Sonde:
    Jetzt wird's schwierig. Der Wagen läuft schon sehr lange (schon seit vor dem ersten Motorschaden) im Benzinbetrieb (bei niedriger Drehzahl und besonders dann, wenn er noch kalt ist) sehr unruhig. Es wurden die wildesten Spekulationen angestellt, woran es liegen könnte:
    Kerzen defekt, Kaltstartregler, zu wenig Batteriespannung, Zündkabel, Einspritzdüsen, Benzinfilter u.s.w...

    Erst als letztens dann endlich mal meine Motorkontrollleuchte meldete konnte der Fehler ausgelesen werden. Der Citroen-Meister sagt: "ganz klar: Lambda-Sonde!"
    Montag habe ich Termin zum Wechseln der Sonde in der Cit-Werkstatt und hoffe sehr, dass es dann auch wirklich daran lag! Kostenvoranschlag: 240 Euro.

    Versteht mich nicht falsch, ich bin kein LPG-Gegner. Schon gar nicht bei den momentanen Spritpreisen :). Aber ich bin auch nicht verblendet und erlaube mir halt auf diese Problematik hinzuweisen. Ausserdem lasse ich mir wirklich gerne Tipps zur Vermeidung weiterer Schäden geben. Mein Austauschmotor hat nämlich jetzt so ungefähr die Laufleistung erreicht, bei der mein letzter Motor sich verabschiedet hat. Ich mache mir halt etwas Sorgen...

    CU, das Landei
     
  11. #10 InformatikPower, 08.11.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen :)

    also ich muss mal eben ganz laut STOPP rufen.
    Wir hatten hier schon Benutzer, bei denen der Pleul gebrochen ist und durch den Motorblock seinen Weg in die Freiheit gesucht hat.

    Also nichts ist unmöglich und in dem Falle war der Motor gechipt, ohne dass der Vorbesitzer darauf hingewiesen hatte und der Motor war wohl zudem noch ein "Montagsmotor". Da nahm dann das Übel seinen Lauf.

    Ich würde mich freuen, wenn du "Öl quoll einfach aus jeder nur erdenklichen Ritze" näher definieren könntest.
    Ich meine sowas macht der Motor ja nicht nur so zum Spaß. Außerdem macht mich der zeitliche Abstand zum Ölwechsel auch ein wenig stutzig. Auch wenn ich keine Ahnung habe, was dann zuerst nachgibt?!

    Wie erwähnt hatten wir hier bereits Fälle mit verbrannten Auslaßventilsitzen. z.B. ich!
    Bei mir war es so, dass der Motor schlecht ansprang, schlecht im Leerlauf lief, dauernd Zündspulen ausfielen und Leistungsverlust hatte. Das war ein schleichender Prozess, der erst bemerkt wurde, als ich kaum noch vom Fleck kam vor lauter Ruckeln in die Werkstatt gefahren bin.

    Da kam nirgends Öl rausgelaufen, ebenso war der Rest des Motors noch wunderbar intakt. Alles kein Ding.

    Daher kann ich mir den Ölausfluß bei dir beim Besten willen mit "Schäden durch Gasanlage" unter einen Hut bringen...

    Vielleicht kannst du ja noch einmal mit dem Monteur von damals sprechen, was es genau gewesen ist, warum der Motor kaputt gegangen ist....

    Viele Grüße
    Daniela
     
  12. #11 Power-Valve, 08.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch ohne Rosa-rote Gasbrille... aber mit dem Gas hat das wohl eher nix zu tun. Entweder nicht richtig fest oder vorher schon zu fest, sodas das Gewinde einen weg hatte...

    Aaaalso... Oft sitzt der Temperaturfuehler im Bereich des Zylinderkopfes. Wenn sich das Kuehlwasser verabschiedet (sagen wir mal Schlauch geplatzt...) haengt der Fuehler auf dem Trockenen. Und zeigt dir leider keine erhoehte Temperatur mehr an, ist ja kein Wasser mehr drumherum.

    Wenn jetzt das Auto weitergefahren wird, ueberhitzt der Kopf evtl. so doll, dass die Ventilsitze aus dem Kopf herausfallen. Zack, reissen die Ventile ab und die Kolben zertruemmern den Rest... Da bleibt nicht mehr viel und es kuendigt sich nicht an...

    Auch hier ist die Gasanlage wohl eher nicht Schuld...
    Erstmal den Benzinbetrieb in den Griff bekommen.

    Fuer mein Gefuehl viel zu teuer. Schau mal hier wg. der Lambdasonde: www.uni-fit.de

    Aber unbedingt machen lassen.

    Solange der Motor nicht vernuenftig auf Benzin laeuft, kann auch die Gasanlage nicht vernuenftig laufen. Die uebernimmt nur die Signale vom Benzinsteuergeraet.
    Wenn du so lange rumfaehrst, brauchst du auf den naechsten Schaden nicht lange warten.


    Gruss Uwe
     
  13. #12 1aLandei, 10.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also gestern habe ich meinen alten Freund Kalle getroffen. Der fährt 'nen 2l Omega mit LPG. Und siehe da - er hat das gleiche Problem. Die Karre ruckelt im Benzinbetrieb nur rum, fährt erst einwandfrei wenn sie auf Gas umgeschaltet hat. Der hat seine Lambda-Sonde deshalb schon wechseln lassen, leider ohne Erfolg. Ihm hat man gesagt es läge daran, dass das Steuergerät die Einstellungen aus dem Gasbetrieb übernimmt und diese halt für den Benzinbetrieb nicht passen - oder so ähnlich !? Er soll vor Fahrtende den letzten Kilometer auf Benzin fahren. Das hilft aber wohl auch nicht wirklich.
    Ich habe echt keine Lust die 240,- Euro erfolglos zu investieren.
    Was soll ich jetzt nur machen??

    CU Landei
     
  14. #13 AndreasHannover, 10.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    >Ihm hat man gesagt es läge daran, dass das Steuergerät die Einstellungen aus dem Gasbetrieb übernimmt und diese halt für den Benzinbetrieb nicht passen - oder so ähnlich !? Er soll vor Fahrtende den letzten Kilometer auf Benzin fahren.

    das ist eine mögliche Erklärung. Wenn die Anlage neu eingebaut wurde und noch nie so richtig gut fuhr, sogar eine recht wahrscheinliche. In so einem Fall muss aber die Ursache beseitigt werden (falsche Einstellung der Gasanlage) und nicht an den Symptomen herumgedoktort werden.

    Du wirst doch auch eine nicht gelöste Feststellbremse durch verstärktes Gasgeben kompensieren.

    Wenn die Anlage schon länger zufriedenstellend lief, können es auch beliebig andere Ursachen sein: Undichtigkeiten im Ansaugtrakt, defekter Luftmassenmesser (wenn vorhanden), und natürlich auch eine defekte / zu alte Lambdasonde. So ein Teil altert mit der Zeit. Ein Boschdienst im Rahmen einer evt anstehenden AU (oder auch mal so, für möglichst kleines Geld) kann die Funktion der Lambdasonde sehr schnell feststellen.

    Gruß

    Andreas
     
  15. #14 1aLandei, 10.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Aber der Wagen fährt im Gasbetrieb doch erstklassig! Ich brauche unter 10l/100km und habe volle Leistung. Ich bin mit dem Gasbetrieb sehr zufrieden. Soll ich da echt dran rumdoktorn lassen? Bei meinem Glück funktioniert die hinterher auch nicht mehr richtig.

    Soll ich die Lambda-Sonde jetzt wechseln lassen oder nicht? Welche Konsequenzen hat es, wenn ich's nicht tue?

    CU Landei
     
  16. #15 Power-Valve, 10.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Die Funktion der Lambdasonde laesst sich mit nem Oszilloskop ganz einfach ueberpruefen. Ist sie defekt, muss sie gewechselt werden. Ansonsten riskierst du Kat oder im schlimmsten Fall nen Motorschaden. Wie ich schon sagte, sollte es die aber ne Ecke billiger geben. Stichwort www.uni-fit.de

    Ansonsten riskierst du nicht allzuviel was den Gasbetrieb angeht, da die eigentliche Steuerung ja weiterhin dem Benzinsteuergeraet obligt.

    Sollen sich die Jungs beim Uruester halt die alten Werte notieren um im Zweifel den alten Stand wieder herzustellen.
     
  17. #16 1aLandei, 10.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ruckeln im Benzinbetrieb - Lambda-Sonde wechseln?

    So, ich habe mich mit meinem Problem mal aus der Rubrik "Neuerscheinungen" hier rüber gemacht.
    Mein Wagen ruckelt im Benzinbetrieb bei niedriger Drehzahl ganz furchtbar rum, nimmt kaum Gas an. Laut Kfz-Meister, welcher den Fehlerspeicher ausgelesen hat, liegt es an der Lambda-Sonde. Der ist aber kein Gasfachmann. Ein Freund hat exakt das gleiche Problem, bei ihm hat der Austausch der Sonde nix gebracht! Und für dieses Ergebnis bin ich eigentlich nicht bereit 240 Euro hinzulegen. Was kann passieren, wenn ich die Sonde nicht wechseln lasse? Im Gasbetrieb läuft der Wagen absolut einwandfrei.

    Gruß vom Landei

    P.S.: Citroen Xantia II , 1.8i 16V mit 125tkm
     
  18. #17 1aLandei, 10.11.2007
    1aLandei

    1aLandei AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon versucht die Sonde woanders billiger zu bekommen - erfolglos. Selbst meine freie Kfz-Meisterwerkstatt müsste die Sonde direkt beim Cit-Händler bestellen... :(

    Meinen Umrüster gibt's nicht mehr, ich müsste mir erst mal ne neue Stargas-Vertretung suchen. Oder kann das jeder andere Umrüster auch einstellen?

    Ich bin mit meinem Problemchen übrigens ins Gas-Cafe umgezogen, fand ich passender...

    Landei
     
  19. #18 AndreasHannover, 10.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Und du hast bei Unifit schon angerufen? Die liefern einen Ersatztyp, der an den Stecker der Originalsonde angeschlossen werden muss. Das dauert und kostet, wenn man es nicht selber macht, sicher ebenfalls Geld.

    Einmal noch, nicht, dass der Eindruck entsteht, hier missionieren zu wollen: Wenn der Motor mit Benzin schlechter läuft als mit Gas, stimmt etwas mit der Einstellung der Gasanlage nicht. Der Verbrauch ist so nicht in Ordnung und der Motor hat nicht seine volle Leistung.

    Gruß

    Andreas
     
  20. Anzeige

  21. #19 Power-Valve, 10.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Uni Fit liefert die passenden Quetschhuelsen etc. direkt mit... dauert keine 10min den Stecker zu adaptieren.


    Mein Reden ;)... Das Problem ist, solange das Benzinsteuergeraet die zu magere Einstellung ausgleicht, ist alles schoen. Leider hoert das Benzinsteuergeraet irgendwann auf nach Lambda zu regeln (ab ner best. Drehzahl) und geht in den Open Loop Betrieb. Sprich es faehrt nen festes Kennfeld. Und da laeuft er dann wirklich zu mager und du riskierst deinen Motor.

    Gruss Uwe
     
  22. #20 Power-Valve, 10.11.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Ruckeln im Benzinbetrieb - Lambda-Sonde wechseln?

    Ich hab beide Threads mal zusammengefuehrt und ins Gas Cafe verschoben... Ansonsten wird es maechtig unuebersichtlich...

    Vielleicht kannst du dein Auto und dich mit Fotos und so nochmal richtig vorstellen, evtl. auch im Showroom.

    Gruss Uwe
     
Thema: 45000km LPG; viele schlechte Erfahrungen, trotzdem noch dabei!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. torsten jänsch hannover

    ,
  2. erfahrung mit lpg

    ,
  3. autogas gegner

    ,
  4. lpg motor überhitzt,
  5. zündkerze rausgeflogen lpg,
  6. citroen xantia kombi motorkontrollleuchte leuchtet,
  7. kia ceed innenraumtemperaturfühler,
  8. emmegas hannover,
  9. schlechte erfahrung mit lpg,
  10. lpg erfahrungen,
  11. lpg überhitzung,
  12. lpg erfahrung,
  13. autogas bega,
  14. erfahrungsberichte autohaus zeisberg,
  15. autogas jäntsch,
  16. motor überhitzt diech lpg,
  17. schlechte benzinwerte,
  18. lpg zündkerzen schlechte erfahrung,
  19. citroen xantia kombi lpg,
  20. schlechte erfahrungen mit autogas,
  21. kia ceed steuergerät zurücksetzen,
  22. kia ceed kraftstofffilter wechseln,
  23. überhitzung motor autogas,
  24. lpg verbrauch bei schlechten zündkerzen,
  25. thorsten jäntsch hannover
Die Seite wird geladen...

45000km LPG; viele schlechte Erfahrungen, trotzdem noch dabei! - Ähnliche Themen

  1. Venedig steht auf vielen Pfosten....

    Venedig steht auf vielen Pfosten....: Aber die Zahl der Pfosten steigt auch hier, oder täuscht mich das? Neu angemeldet, ein paar Brocken hergeworfen und wenn nicht umgehend die...
  2. moin moin-und viele fragen

    moin moin-und viele fragen: zuerst wie es sich gehört ein hallo in die runde der ich ( aka Heinz )ist nicht gerade ein jüngling- aber wie man am nik sieht ein depp was...
  3. Touran 1,4 TSI auf LPG umrüsten - Viele Fragen - was auch sonst ... ;)

    Touran 1,4 TSI auf LPG umrüsten - Viele Fragen - was auch sonst ... ;): Hi, ich würde mir gerne einen Touran zu legen. Da mir die ganze Dieselgeschichte derzeit auf die Nerven geht, möchte ich lieber auf Gas setzen....
  4. Emmegas Anlage viele Mängel hilfe!!

    Emmegas Anlage viele Mängel hilfe!!: Hi Leute Habe mir vor ca 4 Monaten einen Audi a6 4b 2.4 mit autogas angeschafft Der wagen lief tadellos für 2 wochen danach ruckelte er...
  5. !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????

    !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????: Hallo Bei meinem ZafiraB , BJ 2008, wurden bei 69000 Km die Ventilsitze neu gemacht (8 Stück,Auslass) Meine Frage : Was ist der mögliche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden